Menü
Zurück

Gewaltenteilung zwischen Staat und Wirtschaft einführen

Gemeinsinn Gemeinsinn  •  2021-06-12  •    Keine Kommentare

Antrags-Code: Vorschlag-2021-06-325

Demokratisch gewählte Politiker dürfen nicht von einigen wenigen finanzstarken "Wirtschaftsvertretern" beeinflusst werden. Lobbyismus muss Straftatbestand werden.

Wir dürfen nicht zulassen, dass "Wirtschaftsvertreter", also Menschen, die nicht gewählt wurden und auch nicht die Bevölkerung vertreten, sondern die Interessen von Großkonzernen, in unserem Parlament ein und ausgehen und dort mit viel Geld Einfluss nehmen, so wie sich das hier darstellt:

Liste veröffentlicht: Diese Lobbyisten haben Zugang zum Bundestag

https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/lobbyismus/liste-veroeffentlicht-diese-lobbyisten-haben-zugang-zum-bundestag


Du musst Dich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
    Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.