Menü
Zurück

Permanenter Öffentlicher/Sozialer Arbeitsmarkt statt HartzIV/BGE

Hans Lohse Hans Lohse  •  2021-06-03  •    Keine Kommentare

Antrags-Code: Vorschlag-2021-06-305

Aufbau eines öffentlich zu finanzierenden versicherungspflichtigen Sozialen Arbeitsmarktes von dauerhaften Bestand mit mindestens der Mindestentlohnung

Habe leider zu dem Thema 'Alternativen gegen HartzIV' zu wenig entdeckt.

Mit Arbeitslosigkeit nimmt man dem Menschen die Würde (!) - Mit den HartzIV-Gesetzen werden die Menschen noch mehr erniedrigt !

Damit bekommen von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen die Möglichkeit (vielleicht auch die moralische Verpflichtung) für ihr eigenes Wohl, der Erhaltung ihres Selbstwertgefühles und für das Allgemeinwohl zu sorgen, sind tätig und gesellschaftlich integriert.

Zusätzlich muss man auch von den seltenen wahrheitsgetreuen veröffentlichten Studien/Erkenntnissen ableiten, dass: weniger Kriminalität, weniger Alkoholmissbrauch, weniger Drogenmissbrauch sich entwickelt; weniger Gewalt (auch Familienintern) passiert; Reduzierung von Sozialmissbrauch erfolgt; eine dringende Verbesserung der öffentlich Sicherheit und Ordnung entsteht; eine Vorbildwirkung gegen über den Kindern besteht; weniger gesundheitlich/psychologische Erkrankungen auftreten; usw. Natürlich muss dies mindestens eingehen mit den Verbesserungen der anderen Bereiche der Daseinsfürsorge !!!

Gerne auch noch weitere Ideen und Anregungen !


Du musst Dich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
    Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.