Zurück

Abschaffung der privaten Krankenversicherungen

Detlef Beune Detlef Beune  •  2021-06-01  •    2 Kommentare
Private Krankenversicherung
Private Krankenversicherung


Antrags-Code: Vorschlag-2021-06-290

Private Krankenversicherungen sind zutiefst unsozial und müssen abgeschafft werden.

Junge und gut verdienende Menschen müssen für private Krankenversicherungen weniger Geld bezahlen, als sie es bei Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenversicherung tun müssten. Zugleich erhalten sie eine bessere medizinische Behandlung als gesetzlich Versicherte (z.B. Recht auf Chefarztbesuch im Krankenhaus, dort auch besseres Essen und Recht auf ein Zweibettzimmer).

Ich schreibe diesen Antrag auch dehalb, weil ich erst heute festgestellt habe, dass es bereits einen sehr wichtigen Antrag unter dem Titel "Abschaffung der Beitragsbemessungsgrenze" gibt (Antrags-Code: Vorschlag-2021-04-161), den ich gleich auch unterstützen werde. Es ist ein Riesenskandal, dass für alle Sozialversicherungen (Rente, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitsverlosenversicherung) eine Beitragsbemessungsgrenze existiert. Für alle, die mehr als 6.900 € im Monat verdienen, werden keine höheren Beiträge für diese Sozialversicherungen mehr verlangt. Das heißt: Je mehr die Menschen über diese Grenzen hinaus verdienen, umso weniger müssen sie prozentual in diese Sozialversicherungen einzahlen. Sozial ungerechter geht es gar nicht!

Ich weiß nicht, warum dieser Antrag bisher nur von 22 Menschen Unterstützung erhalten hat. Möglicherweise ist er nicht genügend gelesen worden oder nicht gut genug geschrieben worden. Dummerweise stammt dieser Antrag von "Kritiker Beobacher", warum nicht unter seinem Namen? Zugleich hat es unter diesem Antrag einen Kommentar gegeben, dass diese Abschaffung der Beitragsbemessungsgrenze dazu führen könnte, dass sich noch mehr gut verdienende Menschen privat versichern könnten. Möglicherweise sind das die Gründe.

Dennoch halte ich diesen Antrag für sehr wichtig. Zusammen mit meinem Antrag wäre auch die Kritik des genannten Kommentares aus dem Wege geräumt. Ich möchte Euch also bitten, sowohl meinen Beitrag zu unterstützen als auch den von "Kritiker Beobacher", weil sie inhaltlich zusammengehören. Mag sein, dass es schon recht spät ist, beide Anträgen bis zum 05.06. noch unter die ersten 50 zu bekommen. Ich versuche es trotzdem, und bitte Euch: Helft dabei, so gut Ihr könnt.

Euer Detlef Beune


Du musst Dich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
  • Uwe Mergel

    Ich war schon lange dafür, diese vielen Krankenkassen- und Versicherungen zu reduzieren, weniger ist dann mehr für den Normalbürger. Auch gesetzliche Krankenkassen sollten reduziert werden, viele bieten gleiche Leistungen für ähnlichen Beitrag an. Und alle Krankenkassen- Versicherungen haben hoch bezahlte Vorstände, Führungs- und Leitungsebenen, aber man reduziert die Betreuung vor Ort, macht Filialen zu. Warum dann nicht wenige Kassen und Versicherungen mit mehr Service für die Mitglieder.

    Keine Rückmeldungen
    • Detlef Beune
      Detlef Beune  •  Verfasser  •  2021-06-01 20:27:26

      Der Anfang von meinem Text ist so nicht korrekt: Da steht "Junge und gut verdienende Menschen ...". Dabei hat das inhaltlich nichts mit dem Alter zu tun. Es muss also heißen: "Gut verdienende Menschen ...". Sorry, ich habe keine Möglichkeit gefunden, den Text noch nachträglich zu ändern.

      Detlef Beune

      Keine Rückmeldungen
      Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.