Zurück

Reduzierung der 16 Bundesländer und damit verbunden die Anzahl der Politiker

Oskar HAck Oskar HAck  •  2021-04-27  •    2 Kommentare

Antrags-Code: Vorschlag-2021-04-209

5 Bundesländer sind ausreichend um die Gewaltenteilung zu sichern

Für ein kleines Land wie Deutschland ist die Aufteilung in 16 Bundesländer schwer zu vermitteln bzw zu verstehen. Diese Aufteilung bringt keine Vorteile für das Land, im Gegenteil, durch die vielen fragmentierten Lösungen erhöht sich der Verwaltungsaufwand unnötig. Eine Reduzierung auf 4 oder 5 Bundesländer mit der gleichzeitigen Reduzierung der Politiker auf Landes und Bundesebene ist dringend notwendig.  


Du musst Dich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
  • Peter M.

    Dennoch ist doch alles sowieso nur ein absurdes Spiel. Wenn Sie einmal alles hinterfragen, erkennen Sie deutlich, dass diese mit der wahren Welt / Natur absolut nichts zu tun hat und unser Gehirn nur irgendwelche Primärdaten wiedergibt. Politik / Demokratie / Wirtschaft / Geldabhängigkeit / das Monopoly um den Planeten Erde und seine Geschöpfe wurden uns nur andressiert bzw. falsch vorgelebt. Als Baby waren wir noch völlig „normal“. Unser Gehirn ist manipuliert und wurde in dieses „Spiel“ interniert. Siehe auch unter „Das Universum und die Dummheit des Menschen,...“

    Keine Rückmeldungen
    • Kurt Theobald

      Sehr wahr, insbsondere wenn man die kleinen Bundesländer betrachtet oder Hessen und Rheinland-Pfalz, deren Landshauptstädte Wiesbbaden und Mainz direkt nebeneinander liegen, an der Peripherie ihres Bundeslandes. Man könnte jeweils eine komplette Ministerialbürokratie einsparen und den im Rhein-Main-Gebiet tätigen Firmen die Mühe, sich in 2 fast gleiche, nur in Details voneinander abweichende Gesetze (Lanndesbauordnungen etc.) und Verrordnungen einzuarbeiten.

      Keine Rückmeldungen
      Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.