Zurück

Erbschaftssteuer nach hohem Freibetrag drastisch erhöhen

AndreasK AndreasK  •  2021-04-12  •    3 Kommentare

Antrags-Code: Vorschlag-2021-04-146

Die Erbschaftssteuer sollte nach einem Freibetrag von ca. 1 Million pro Kind, was in etwa einer Immobilie entspricht drastisch ansteigen und ab 10 Millionen bei 99% liegen.

Das Problem der Ungerechtigkeit liegt bei den Milliardenvermögen der 0,001% der superreichen Familien denen inzwischen knapp 40% des deutschen Gesamtvermögens gehören, mit weiter steigender Tendenz. Durch die vorgeschlagene Erbschaftssteuer wird dies gestoppt und innerhalb einer Generation (ca. 30-40 Jahre) werden dann folgende Themen sehr positiv beeinflusst:

1. Hohe Steuereinnahmen aus der Erbschaftssteuer um wichtige Themen wie Bildung, Infrastruktur und Digitalisierung zu finanzieren

2. Angleichung der Startchancen der Kinder, da mit ähnlicherem Voraussetzungen gestartet wird.

3. Drastisch reduzierter Einfluss der wenigen Superreichen auf die Regierung / Parteien

4. Stärkung der sozialen Gerechtigkeit

5. Jeder hat weiterhin die sogar besseren Möglichkeitn für sich selbst Vermögen aufzubauen und seinen Kindern gute Startchancen zu ermöglichen

Wenn jetzt wieder das Argument kommt, dass damit Familienunternehmen kaputt gemacht werden, oder die Leute ins Ausland flüchten dann kann man dem nur klar wiedersprechen:

1. Familienunternehmen:

  • Die Kinder sind nicht automatisch die Beste Wahl für das Management, sondern oft gerade das Problem. Kompetente Geschäftsführer sind einem der sehr oft "verzogenen und weltfremden Sprößlinge" durchaus vorzuziehen.
  • Sehr viele Unternehmen sind auch jetzt scho im Streubesitz vieler, wie auch die meiste AGs und Sie laufen genauso gut mit Geschäftsführern wie unter einem Familienpatriarchen. Also ist es egal wenn Firmenanteile in Staats- oder Streubesitz ist.

2. Flucht is Ausland:

  • Die meisten die hier aufgewachsen sind, werden nicht allein wegen des Geldes komplett Familie und Freunde aufgeben.
  • Die Kinder der Superreichen haben weiterhin hohes Startkapital, Top Ausbildug und Netzwerk, was immer noch viel, viel mehr ist als der normale Bürger hat.
  • Firmen und Immobilien können nicht ins Ausland transferiert werden, daher bleibt das was für Deutschland wichtig ist weiter hier und kann gar nicht ins Ausland transferiert werden. Dazu sollten Gesetze erlassen werden, dass Deutsche Firmen zu 51% in Deutschem Besitz bleiben müssen. Dies gilt insbesondere für alle Systemkritischen Unternehmen!
  • Es können weiterhin alle Vermögen und Gelder die auf Konten in DE liegen, gesperrt und beschlagnahmt werden.
  • Wer sich der Erbschaftssteuer entzieht, kann nie wieder nach DE kommen und wenn dann kommt er sofort in Haft, bis die Steuerschulden beglichen sind

Hinter dieser Idee stehen übrigens auch sehr viele Milliardäre wie Bill Gates, Zuckerberg, Buffet, usw.


Du musst Dich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.