Zurück

Private Altersvorsorge durch Direktversicherungen

Jan Cussiack Jan Cussiack  •  2021-04-12  •    2 Kommentare

Antrags-Code: Vorschlag-2021-04-135

– Sofortiger Stopp der Mehrfachverbeitragung und – finanzieller Entschädigung für die Betroffenen, in deren Verträge mit dem GMG rückwirkend eingegriffen wurde

Seit Jahren wird dieses Thema immer wieder im Bundestag angesprochen. Das diese Ungerechtigkeit der doppelten Verbeitragung der Bürger die eine Direktversicherung zur Altersvorsorge abgeschlossen hatten, endlich abgeschafft wird. Und das diese Bürger denen zu Unrecht diese doppelten Beiträge die sie den Krankenkassen haben zahlen müssen, ihnen wieder zurück gezahlt werden muss. Dazu hat sich ein Verein der Direktversicherungsgeschädigten e.V. gekründet. Der immer wieder mit Aktionen auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam macht. Auch die Linke hat dieses Thema im Bundestag vorgebracht und Zustimmung bekommen. Aber geändert hat sich bis heute nichts.

Dokumente (1)


Du musst Dich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
  • Peter M.

    Dennoch ist doch alles sowieso nur ein absurdes Spiel. Wenn Sie einmal alles hinterfragen, erkennen Sie deutlich, dass diese mit der wahren Welt / Natur absolut nichts zu tun hat und unser Gehirn nur irgendwelche Primärdaten wiedergibt. Politik / Demokratie / Wirtschaft / Geldabhängigkeit / das Monopoly um den Planeten Erde und seine Geschöpfe wurden uns nur andressiert bzw. falsch vorgelebt. Als Baby waren wir noch völlig „normal“. Unser Gehirn ist manipuliert und wurde in dieses „Spiel“ interniert. Siehe auch unter „Das Universum und die Dummheit des Menschen,...“

    Keine Rückmeldungen
    • Stefan

      Mind. die rückwirkenden Änderungen gehören richtiggestellt ! Hier zeigt sich m. E. DE = Bananenrepublik. In allen and. Dingen gilt Bestandsschutz - hier nicht ? Dies ist eine eklatante Ungleichbehandlung aller Betroffenen. Ich hätte das Geld mit diesem Wissen sicher anders angelegt damals. Ich gehöre zur unteren Mitte, wenn man mich klassifizieren wollte - was ich grundsätzlich für fragwürdig halte- aber wie meinte schon der senile Aktienmilliardär Buffet aus USA: "Wir führen einen Klassenkrieg - und er meint, seine Klasse würde diesen gewinnen".

      Keine Rückmeldungen
      Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.