Tausche dich aus

Tausche dich aus

Suchende:r

Informieren und Diskutieren

Hier findet ihr die Übersicht über alle Diskussionen. Über die Kategorienbuttons auf der rechten Seite ruft ihr sie sortiert nach Themenfeldern auf. Über den roten Button auf der rechten Seite könnt ihr eine neue Diskussion starten. Zustimmung oder Ablehnung zeigt ihr mit den Like- und Dislike-Buttons. Bitte beachtet auch, dass ihr Diskussion ab 10 Reaktionen nicht mehr bearbeiten könnt. Verpflichtend sind hier nur ein sachlicher Ton und die Einordnung in einen der vorgegebenen Themenbereiche bzw. eine der Kategorien, wenn ihr einen eigenen Thread erstellt.

Viel Spaß beim Diskutieren!

Digitalisierung für ALLE, Information für ALLE

  19 Kommentare  •  2021-04-11  •  Astrid Heinzl

Information muss allen FREI zugänglich gemacht werden. Im Zeitalter des Internets ist vielen die Teilhabe an Information und Kommunikation aufgrund fehlender monetärer Mittel und aufgrund fehlender Schulungsmaßnahmen nicht oder kaum möglich. Immer mehr und wesentliche Amtsgänge, Anträge erhalten digitalisierten Zugang, aber ein großer Teil der Bevölkerung kann diese Möglichkeit nicht nutzen. Damit ist eine weitere Spaltung der Gesellschaft schon vorprogrammiert. Ich fordere im Interesse des Allgemeinwohls die Möglichkeit zu freiem Zugang zum Internet, Hilfestellung bei der Nutzung, Gebührenbefreiung, freies SICHERES WLAN. Information und Kommunikation zu unterschätzen führt zu einer Entdemokratisierung.   Siehe Artikel 5 Grundgesetz: Durch die Informationsfreiheit geschützt ist der grundsätzlich freie und ungehinderte Zugang eines jeden Bürgers zu „allgemein zugänglichen Informationsquellen“. Damit sind nicht nur die klassischen Massenmedien Presse, Rundfunk und Fernsehen gemeint, sondern auch das zunehmend bei der Informationsbeschaffung in den Fokus tretende Internet.

Ich stimme nicht zu 8%
81 Stimmen

Zum Verfahren: Es ist unfair. Die Reihenfolge der Vorschläge muss neutral sein.

  4 Kommentare  •  2021-04-26  •  Dr. Hans-Jochen Gscheidmeyer (Hajo)

Die gewählte Reihenfolge der Vorschläge nimmt heute selber direkten Einfluss auf das Ergebnis; damit provoziert man ein gelenktes Ergebnis. Damit auch bisher weniger bewertete Vorschläge eine Chance bekommen, müssen sie aus den Versenkungen der 5. oder 6.Reihe nach vorne geholt werden. Optimal wäre eine völlig stochastische Reihenfolge, die jedenTag geändert wird.

Ich stimme nicht zu 5%
22 Stimmen

Einsamkeit in der jungen Generation

  7 Kommentare  •  2021-05-16  •  Anita

Hallo zusammen,

inbesondere durch den Job, aber auch durch den Kontakt mit Freunden und Bekannten, ist mir in den letzten Monaten aufgefallen, dass viele junge Leute an einer frappierenden Einsakmeit leiden. Damit ist nicht nur die Einsamkeit gemeint, die bspw. aus straffem Jobpensum oder Familienstruktur gemeint, sondern insbesondere auch die Tatsache, dass viele junge Menschen aufgrund der Pandemie ausschließlich digitalen Kontakt über Social Media haben und kaum in den "Genuss" realer Begegnungen kommen. Gerade von Jugendlichen habe ich den letzten Wochen öfter gehört, dass sie das Gefühl haben, sie würden durch die zunehmende Digitalisierung während der Pandemie ihre Freunde "verlieren". 

Für mich stelt sich hier die Frage, was wir tun können? Die Digitalisierung ist (teilweise zurecht) nicht mehr aufzualten, zumal ja auch viele große Konzerne davon profitieren. Nichts desto trotz, zeichnet sich hier über kurz oder lang ein gesellschftliches Problem ab, welchem wir nicht nur in Bildungsinstitutionen, sondern auch als Gesellschaft begegnen müssen. Habt ihr Ideen oder Vorschläge, die man eventuell auch auf kommunaler Ebene einbringen könnte? 

Für diejenigen unter euch, die Interesse am Thema haben, füge ich noch dem Link zu einer Dokumentation zum Thema bei: 

Warum leiden immer mehr junge Menschen unter Einsamkeit? | Kulturjournal | NDR - YouTube

Ich stimme nicht zu 0%
6 Stimmen

„Das Universum und die Dummheit des Menschen ist unendlich, …

  3 Kommentare  •  2021-05-19  •  Peter M.

ob das Universum tatsächlich unendlich ist, muss noch bewiesen werden“, war die größte naturwissenschaftliche bzw. physikalische Erkenntnis von Albert Einstein. Bisher hat der Mensch diese Naturgesetzmäßigkeit aus reiner Arroganz aber als Sarkasmus abgetan, obwohl schon Darwin uns als entarteten und gestörten Primaten bezeichnete. Ebenso steht es schon in der Bibel und gilt als „Wahrheit“, „Offenbarung“ und „Heiliger Geist“ (vollkommener Geist), weshalb es endlich jedem Kind weltweit gelehrt werden muss. Unser Gehirn hat nichts mit einer höheren oder göttlichen Intelligenz oder Vernunft zu tun, sondern über das Bewusstsein / Verstand / Wiedergabesystem werden wir zu „geistesgestörten Wesen“, welche ihre Wachträume und Ängste tatsächlich ausleben. Jedes andere biologische Gewächs reagiert auf seine Umwelt, nur der Mensch versucht die Welt und deren Geschöpfe seinem „Geist“ anzupassen, zu verändern, zu besitzen und zu beherrschen.

Wenn ein „Primate“ Politik, Demokratie, Erziehung und eine Wirtschaft betreibt und über Geld wie ein Baby gefüttert und gepflegt wird, er außerhalb seines artgerechten Lebensraums / Paradies / Heiliges Land lebt und sich in das Unendliche vermehrt, und es auch noch als Fortschritt bezeichnet, dann muss er völlig „irre“ sein, zumal er dadurch zum Geschwür, Virus und Zombie des Organismus „Erde“ wird und dessen Kreislaufsystem zerstört. So funktioniert die Welt nicht, zumal jedes Baby noch völlig normal und rein ist. Die Entwicklung vom Affen zum geistesgestörten Menschen geschieht somit erst nach der Geburt. Dabei hat heute jeder schon sein Röntgenbild gesehen und wurde darüber aufgeklärt, dass er aus einer Samenzelle entstanden ist, und damit ebenso ein biologisches Gewächs bzw. einen vollautomatischen biologischen Energiespeicher verkörpert. Bis heute will er es aber wegen seiner bewussten Status-, Brunst-, Balz-, Revier- und Triebinstinkte nicht wahrhaben und akzeptieren, dass unser Bewusstsein / Sprache / Gedanken nur ein Wiedergabesystem ist und uns zu einen dressierten und geldabhängigen „Arbeitsaffen“ / Gewächs macht. Deshalb ist diese „Wahrheit“ stärker wie jede Armee oder Atombombe der Menschen. Es ist die die Achillesverse des Geschwür „Mensch“.

Ich stimme nicht zu 73%
-5 Stimmen

Beseitigung der zerstörerischsten und scheinheiligsten Waffe und Droge – Geld

  Keine Kommentare  •  2021-06-14  •  Peter M.

Wenn man eure Vorschläge und Diskussionen anschaut – es geht immer nur um Geld. Ihr schreit nach noch mehr Geld und irgendwelche Gerechtigkeit. Ihr wollt somit weiterhin diesen Krieg, das Monopoly um den Planeten Erde und deren Geschöpfe. Dennoch seht ihr euch als „Gutmenschen“, obwohl euer neuronales Netzwerk völlig auf Geld fixiert und ihr somit euren Verstand, Vernunft, Gewissen und Herz dem „Teufel“ verkauft habt. Ihr wollt von der Ausbeutung, Verarbeitung und Verkauf des Planeten mit profitieren und euch wie Kleinkinder oder Behinderte über das Geld füttern, pflegen, versorgen bespaßen und bedienen lassen und sogar noch diktieren und bestrafen. Ihr seid in eurer Entwicklung zur Selbstständigkeit / Freiheit im Alter von ca. 3 Jahren regelrecht stehengeblieben bzw. wurdet wie ein Haus-, Zoo- oder Zirkustier dressiert / erzogen und damit in die Geldabhängigkeit geführt. Euer Gehirn wurde zerstört, aber in eurer Wahrnehmung glaubt ihr mit euren unsinnigen Wissen und Fähigkeiten intelligent zu sein. Wenn man euch aber das Geld wegnehmen würde, schreit ihr wie Babys nach der Mama. Ihr wollt von irgendeiner Gesellschaft / Staat in diesem Menschenzoo / Kindergarten Deutschland versorgt werden. Kein anderes freies Tier oder Pflanze muss gefüttert und gepflegt werden bzw. ist mit so einer Fehlprägung / Dressur / Bildung noch lebensfähig.

Es gab früher mal die Fabel von der Grille und den Ameisen, wo man als Kind noch empört war über die Arroganz und Faulheit der Grille. Heute sind wir alles Heuschrecken, welche über das Geld den Planeten und die Lebensräume aller anderen Geschöpfe abfressen und uns auch noch in das Unendliche vermehrt haben. Wir leben in gigantischen Menschenüberschusslagern und haben uns als Metastasen über den gesamten Planeten ausgebreitet. Wir wollen sogar über das Geld die „Welt retten“ und anderen „Völkern helfen“ - völlig absurd. Ohne Geld wären wir wieder in der sogenannten Steinzeit. Wir würden uns wieder als biologische Gewächse erkennen, welche aber außerhalb ihres artgerechten Lebensraums leben, weil sie durch ihre Waffen keine Fressfeinde mehr hatten und sich als Beutetier somit unkontrolliert in das Unendliche vermehrt haben.

Dass wir auf den Mond fliegen, Autos fahren oder Computer herstellen ist die Folge unserer Geldabhängigkeit. Denn jeder muss dadurch auf irgendeine Weise an seine Droge Geld gelangen. So benötigt es ca. 1 Millionen geldabhängige Menschen, um z.B. ein Auto herzustellen. Ohne Geld müssten sich all diese Menschen selbstständig versorgen. 99% der deutschen Bevölkerung beteiligt sich dadurch überhaupt nicht an der vegetativen Grundversorgung, sondert betreibt reine Geldbeschaffung und Geldvermehrung – also einen Krieg gegen den Planeten Erde. Sicherlich können wir nichts dafür, dass unsere Eltern uns außerhalb des artgerechten Lebensraum in diesen Menschenzoos gezeugt haben, aber wir sollten es endlich begreifen.

Ich stimme nicht zu 100%
-3 Stimmen

Erläuterung zur Sortierung

Aktivste:
Hier wird ein 'Score' erstellt anhand von allen (positiven wie negativen) Stimmen, dem Alter des Beitrags und dem betrachteten Zeitraum von 31 Tagen.

Am meisten bewertet:
Der Beitrag mit den meisten Bewertungen, egal ob positiv oder negativ.

Neueste:
Diskussionen geordnet nach Einstellungsdatum.

Empfehlungen:
Benutzerverhalten, gelernt über die Zeit (u.a. Welche Vorschläge hat die Person sonst noch unterstützt? Bei welchen Autoren hat sie Interaktionen gezeigt, z.B. Kommentare, Antworten?)