Tausche dich aus

Tausche dich aus

Suchende:r

Informieren und Diskutieren

Hier im Diskussionsbereich könnt ihr euch über Inhalte oder Aktionsideen austauschen. Über die Kategorienbuttons auf der rechten Seite ruft ihr sie sortiert nach Themenfeldern auf. Über den roten Button auf der rechten Seite könnt ihr eine neue Diskussion starten und sie einer davon zuordnen. Zustimmung oder Ablehnung zeigt ihr mit den Like- und Dislike-Buttons. Bitte beachtet auch, dass ihr Diskussion ab 10 Reaktionen nicht mehr bearbeiten könnt. Verpflichtend sind hier nur ein sachlicher Ton und die Einordnung in einen der vorgegebenen Themenbereiche bzw. eine der Kategorien, wenn ihr einen eigenen Thread erstellt.

Viel Spaß beim Diskutieren!

83 Diskussionen

Wirtschaft und Finanzen

  Keine Kommentare  •  2021-06-11  •  Thomas Schneider

Kum Ex Gesetzgebung 

Ich stimme nicht zu 100%
-1 Stimmen

Kum Ex Gesetzgebung

  Keine Kommentare  •  2021-06-11  •  Thomas Schneider

Kum Ex Gesetzgebung 

Ich stimme nicht zu 50%
Unentschieden

ABSCHAFFUNG der Besteuerung von Entschädigungszahlungen an Arbeitnehmer.

  Keine Kommentare  •  2021-06-13  •  Kritiker-Beobachter

Aus welchem Grund / zu welchem ZWECK erhalten Arbeitnehmer, oft per Gerichtsurteil, ABFINDUNGEN? 

Warum werden diese "ENTSCHÄDIGUNGSZAHLUNGEN" mittlerweile mit 33 1/3 % --BESTEUERT-- ?

So bleibt vom eigentlichen Zweck für den BETROFFENEN --NICHTS-- Ausreichendes übrig !

 

Ich stimme nicht zu 29%
3 Stimmen

Beseitigung der zerstörerischsten und scheinheiligsten Waffe und Droge – Geld

  Keine Kommentare  •  2021-06-14  •  Peter M.

Wenn man eure Vorschläge und Diskussionen anschaut – es geht immer nur um Geld. Ihr schreit nach noch mehr Geld und irgendwelche Gerechtigkeit. Ihr wollt somit weiterhin diesen Krieg, das Monopoly um den Planeten Erde und deren Geschöpfe. Dennoch seht ihr euch als „Gutmenschen“, obwohl euer neuronales Netzwerk völlig auf Geld fixiert und ihr somit euren Verstand, Vernunft, Gewissen und Herz dem „Teufel“ verkauft habt. Ihr wollt von der Ausbeutung, Verarbeitung und Verkauf des Planeten mit profitieren und euch wie Kleinkinder oder Behinderte über das Geld füttern, pflegen, versorgen bespaßen und bedienen lassen und sogar noch diktieren und bestrafen. Ihr seid in eurer Entwicklung zur Selbstständigkeit / Freiheit im Alter von ca. 3 Jahren regelrecht stehengeblieben bzw. wurdet wie ein Haus-, Zoo- oder Zirkustier dressiert / erzogen und damit in die Geldabhängigkeit geführt. Euer Gehirn wurde zerstört, aber in eurer Wahrnehmung glaubt ihr mit euren unsinnigen Wissen und Fähigkeiten intelligent zu sein. Wenn man euch aber das Geld wegnehmen würde, schreit ihr wie Babys nach der Mama. Ihr wollt von irgendeiner Gesellschaft / Staat in diesem Menschenzoo / Kindergarten Deutschland versorgt werden. Kein anderes freies Tier oder Pflanze muss gefüttert und gepflegt werden bzw. ist mit so einer Fehlprägung / Dressur / Bildung noch lebensfähig.

Es gab früher mal die Fabel von der Grille und den Ameisen, wo man als Kind noch empört war über die Arroganz und Faulheit der Grille. Heute sind wir alles Heuschrecken, welche über das Geld den Planeten und die Lebensräume aller anderen Geschöpfe abfressen und uns auch noch in das Unendliche vermehrt haben. Wir leben in gigantischen Menschenüberschusslagern und haben uns als Metastasen über den gesamten Planeten ausgebreitet. Wir wollen sogar über das Geld die „Welt retten“ und anderen „Völkern helfen“ - völlig absurd. Ohne Geld wären wir wieder in der sogenannten Steinzeit. Wir würden uns wieder als biologische Gewächse erkennen, welche aber außerhalb ihres artgerechten Lebensraums leben, weil sie durch ihre Waffen keine Fressfeinde mehr hatten und sich als Beutetier somit unkontrolliert in das Unendliche vermehrt haben.

Dass wir auf den Mond fliegen, Autos fahren oder Computer herstellen ist die Folge unserer Geldabhängigkeit. Denn jeder muss dadurch auf irgendeine Weise an seine Droge Geld gelangen. So benötigt es ca. 1 Millionen geldabhängige Menschen, um z.B. ein Auto herzustellen. Ohne Geld müssten sich all diese Menschen selbstständig versorgen. 99% der deutschen Bevölkerung beteiligt sich dadurch überhaupt nicht an der vegetativen Grundversorgung, sondert betreibt reine Geldbeschaffung und Geldvermehrung – also einen Krieg gegen den Planeten Erde. Sicherlich können wir nichts dafür, dass unsere Eltern uns außerhalb des artgerechten Lebensraum in diesen Menschenzoos gezeugt haben, aber wir sollten es endlich begreifen.

Ich stimme nicht zu 100%
-3 Stimmen

Abschaffung der Hinzuverdienstgrenzen für Leute in Notsituationen

  Keine Kommentare  •  2021-06-18  •  michaelkoerbaecher

***

Thema:

Abschaffung der Hinzuverdienstgrenzen ganz Allgemein 

----> und vor allem für Leute in Notsituationen

***

Hallo zusammen.

Wie kann es sein, daß Menschen die in Notsituationen geraten sind auch noch Hinzuverdienstgrenzen unterliegen.

Menschen in Notsituationen sind in der Regel Leute, die aus gesundheitlichen Gründen in eine frühe Rente oder Pension gehen mußten und es sind Menschen, die Ihre Arbeit verloren haben und die ALG 1 und ALG 2 bekommen.

Diesen Leuten werden "Hinzuverdienstgrenzen" auferlegt, was bedeutet, daß diese Zielgruppen sehr oft sich noch durch Nebenverdienste sich "mehr Geld" erwirtschaften und verdienen müssen, damit sie besser über die Runden kommen.

Sind diese Menschen trotz Ihrer Handicaps dennoch fleißig und verdienen sich "mehr Geld" dazu, welches eine bestimmte Geldmenge überschreitet, dann wird Ihnen oft 1 zu 1 Ihr anderes sicheres Einkommen also die frühe Rente oder Pension oder das ALG 1 und ALG 2 Geld wieder drastisch gekürzt.

Das bedeutet also daß alle die Leute, die das betrifft niemals mehr die Möglichkeit haben "mehr Geld" haben zu dürfen als eine bestimmte Geldmenge.

Im Vergleich dazu dürfen aber PolitikerInnen, also unsere politischen Beamte, die eh schon sehr hohe Gehälter bekommen auch noch Nebenverdineste haben, die sehr hoch sein dürfen.

Einnahmen aus geschriebenen Büchern und gemachten Vorträgen sind dann oft sehr sehr hohe Einkünfte, die eingefahren werden, noch zusätzlich zu den eh schon hohen Gehältern die sie bekommen, gar nicht zu reden von den Diäten und anderen finanziellen Vorteilen, die Ihnen auch noch gewährt werden.

Wie kann es sein, daß dem einen Teil der Bevölerung "Hinzuverdienstgrenzen" auferlegt werden, so daß ein Einkommen- und Vermögenszuwachs, finanziell gesehen kaum noch möglich ist und gelichzeitig der andere Teil der Bevölkerung sich scheinbar unbegrenzt bereichern darf, finanziell gesehen und daß "in diesem unserem Lande", wie es Herr Kohl immer zu sagen pflegte.

Sollen doch die reichen Menschen, zu denen ja inzwischen auch viele PolitikerInnen gehören meinetwegen "noch reicher" werden und alle Ihre Nebenjobs noch machen dürfen, ABER dann gehören auch die Hinzuverdienstgrenzen für den anderen Teil der Bevölkerung abgeschafft, damit die Leute in Notsituationen, die noch mal fleißig sein wollen auch die Möglichkeit haben, sich ebenfalls "mehr Geld" dazu  zu verdienen ohne daß Ihnen die anderen gesicherten Einkünfte gekürzt werden.

Das wäre doch gercht, wenn dann unsere Gesetze auch für alle Leute gleich gelten würden.

Was sind eure Meinungen so zu diesem Thema ?

und

Wie sind die Meinungen der Parteien so zu diesem Thema ?

Habt Ihr dieses Thema mal bei euren Parteien angesprochen und was deren Einstellungen dazu sind ?

*** 

Ich stimme nicht zu 100%
-1 Stimmen

Lifestyle-Linke und pseudolinke inkl. Cancel Kultur sind hier in der Mehrheit

  Keine Kommentare  •  2021-06-19  •  Migg

Die vorgeschlagenen Themen sprechen für sich. Sie sind Ausdruck von Linksliberalismus.

Cancel Kultur ist ebenso vorhanden.

Ein Beispiel: Der Beitrag von migg "Resolution gegen das gegenwärtige Steuer- und Finanzsystem Deutschlands"

wurde von 67 Menschen unterstützt d.h. er bekam mehr Unterstützung als der letzte Beitrag mit 58 Unterstützern.

Die Begründung, warum der Beitrag nicht zugelassen wurde, lautet:

 "dein Vorschlag wurde von uns aus formalen Gründen nicht zugelassen. "Resolution gegen das gegenwärtige Steuer- und Finanzsystem Deutschlands" 

Wer die Forderung liest wird verstehen, dass es um mehr geht als um Steuergerechtigkeit. Der Kern dieser Resolution ist die Abschaffung des kapitalistischen Systems. Die Resolution soll ein Anstoß sein, mittels der Diskussion um Steuerungerechtigkeit politisches Bewusstsein auf einer einfachen Stufe zu erzeugen. Soll als Einstieg zur Politisierung von Lohnabhängigen sein. Das kapitalistische Steuersystem spiegelt dem Grad der Unterdrückung und der Ausbeutung wider.

Das interessiert hauptsächlich Arbeiter und Lohnabhängige.

Die Resolution wurde nicht zur Abstimmung zugelassen obwohl sie über mehr Unterstützer verfügt (67) als der Vorschlag "Projekte/Inhalte wählen statt Parteien" (58)

Dies würde ich mal als Zensur bewerten.

 

Ich stimme nicht zu 100%
-2 Stimmen

Verbot von SUVs mindestens in Städten

  Keine Kommentare  •  2021-07-05  •  Lala

Die Frage nach der Nutzung des eigenen Autos in der Stadt scheint nicht so einfach zu lösen zu sein - einen einfachen Anfang, der niemandem ernsthaft wehtäte gäbe es allerdings, nämlich das Verbot von SUVs beziehungsweise eine Gewichtsbegrenzung für städtische PKW oder "pro Autositzplatz" plus einer Begrenzung der Breite (Transporter sollten meiner Meinung in eine andere Kategorie fallen, da sie für den Transport von Gütern oder einer größeren Personenzahl genutzt werden).

SUVs werden erstaunlicherweise gern gekauft und breiten sich immer weiter aus, doch selbst wenn sie einen Elektroantrieb besitzen ist ihr Verbrauch unsinnig hoch, sie verstopfen die Straßen und sind für andere Verkehrsteilnehmende gefährlich.

Zudem behindern sie den städtischen Radverkehr: während man mit einem Fahrrad am "normalen Familienauto" oft vorbeifahren kann, ist das bei einem SUV selten möglich.

Ich stimme nicht zu 100%
-3 Stimmen

Die Hetze hat begonnen

  Keine Kommentare  •  2021-08-10  •  GLehnhoff

Von staatlicher Übermacht mit faschistoiden Methoden

(10.08.2021) Heute morgen durften wir wieder Hetzrufe eines konservativen Politikers in einem öffentlich-rechtlichen Radiosender hören. Die Ungeimpften seien an allem Schuld. Man müsse jetzt gegen die Verweigerer vorgehen.

Wo soll das enden, frage ich mich? Sind wir wieder so weit und niemand will es (danach) bemerkt haben? Wird die eine Hälfte der Bevölkerung, von den Rattenfängern angetrieben, gegen die andere vorgehen? Werden wir Häuser und Wohnungen markieren, anzünden? Werden wir Menschen, die anders sind, einsperren? Wie weit werden wir, die Bürger dieses Landes, du und ich, gehen, weil ja laut Rattenfänger die eine Hälfte der Gesellschaft für das Leid der anderen Hälfte verantwortlich ist? Wann werden die ersten Fenster eingeschlagen, Andersdenkende auf die Straße getrieben?

Krisen und eine Spaltung der Gesellschaft hilft nur den Konservativen, die meist die (finanziell) Mächtigen sind und es bleiben wollen. Andere Ansichten, als die der Mächtigen, werden über die staatlichen Medien nicht ausgegeben. Menschen werden ausgegrenzt, niedergemacht, und sollen bald schon nicht mehr am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Es geht soweit, dass auch Kündigungen ausgesprochen werden, die Andersdenkenden kein Geld mehr bekommen sollen (auch kein Hartz 4 – ja, das alles kann man in den Öffentlich-Rechtlichen hören). Von einem Widerstand der Vernünftigen und Gemäßigten ist kaum etwas zu hören, in den Öffentlich-Rechtlichen und den Mainstream-Medien schon gar nicht.

Wir fahren auf dem Schnellweg in totalitäre staatliche Strukturen, faschistoid bestimmt. Oft führt das zu Kriegen; das lehrt uns die Geschichte. Das geschieht alles unter den Augen und mit Unterstützung der Parteien (CDU/CSU, SPD, Grüne), auch aus Teilen der Bevölkerung heraus; meist sind es die, die schon immer lautstark waren. Große Teile der Bevölkerung, die mit den faschistoiden Methoden nicht einverstanden sind, getrauen sich aber nichts mehr zu sagen, weil sie niedergebrüllt werden, verstummen und werden damit Mittäter, ungewollt.

Die teilweise panische Angst vor einem Virus und dem (unausweichlichen) Tod lässt große Teile unserer Gesellschaft erblinden und verstummen und stärkt damit die aufkommenden totalitären faschistoiden Methoden, in ganz Europa (und der Welt). Das wird ein schlimmes Ende nehmen, für alle von uns. Armes Deutschland.

Ich stimme nicht zu 0%
1 Stimme

Erläuterung zur Sortierung

Aktivste:
Hier wird ein 'Score' erstellt anhand von allen (positiven wie negativen) Stimmen, dem Alter des Beitrags und dem betrachteten Zeitraum von 31 Tagen.

Am meisten bewertet:
Der Beitrag mit den meisten Bewertungen, egal ob positiv oder negativ.

Neueste:
Diskussionen geordnet nach Einstellungsdatum.

Empfehlungen:
Benutzerverhalten, gelernt über die Zeit (u.a. Welche Vorschläge hat die Person sonst noch unterstützt? Bei welchen Autoren hat sie Interaktionen gezeigt, z.B. Kommentare, Antworten?)