Zurück

„Das Universum und die Dummheit des Menschen ist unendlich, …

Peter M. Peter M.  •  2021-05-19  •    3 Kommentare  • 

ob das Universum tatsächlich unendlich ist, muss noch bewiesen werden“, war die größte naturwissenschaftliche bzw. physikalische Erkenntnis von Albert Einstein. Bisher hat der Mensch diese Naturgesetzmäßigkeit aus reiner Arroganz aber als Sarkasmus abgetan, obwohl schon Darwin uns als entarteten und gestörten Primaten bezeichnete. Ebenso steht es schon in der Bibel und gilt als „Wahrheit“, „Offenbarung“ und „Heiliger Geist“ (vollkommener Geist), weshalb es endlich jedem Kind weltweit gelehrt werden muss. Unser Gehirn hat nichts mit einer höheren oder göttlichen Intelligenz oder Vernunft zu tun, sondern über das Bewusstsein / Verstand / Wiedergabesystem werden wir zu „geistesgestörten Wesen“, welche ihre Wachträume und Ängste tatsächlich ausleben. Jedes andere biologische Gewächs reagiert auf seine Umwelt, nur der Mensch versucht die Welt und deren Geschöpfe seinem „Geist“ anzupassen, zu verändern, zu besitzen und zu beherrschen.

Wenn ein „Primate“ Politik, Demokratie, Erziehung und eine Wirtschaft betreibt und über Geld wie ein Baby gefüttert und gepflegt wird, er außerhalb seines artgerechten Lebensraums / Paradies / Heiliges Land lebt und sich in das Unendliche vermehrt, und es auch noch als Fortschritt bezeichnet, dann muss er völlig „irre“ sein, zumal er dadurch zum Geschwür, Virus und Zombie des Organismus „Erde“ wird und dessen Kreislaufsystem zerstört. So funktioniert die Welt nicht, zumal jedes Baby noch völlig normal und rein ist. Die Entwicklung vom Affen zum geistesgestörten Menschen geschieht somit erst nach der Geburt. Dabei hat heute jeder schon sein Röntgenbild gesehen und wurde darüber aufgeklärt, dass er aus einer Samenzelle entstanden ist, und damit ebenso ein biologisches Gewächs bzw. einen vollautomatischen biologischen Energiespeicher verkörpert. Bis heute will er es aber wegen seiner bewussten Status-, Brunst-, Balz-, Revier- und Triebinstinkte nicht wahrhaben und akzeptieren, dass unser Bewusstsein / Sprache / Gedanken nur ein Wiedergabesystem ist und uns zu einen dressierten und geldabhängigen „Arbeitsaffen“ / Gewächs macht. Deshalb ist diese „Wahrheit“ stärker wie jede Armee oder Atombombe der Menschen. Es ist die die Achillesverse des Geschwür „Mensch“.

Kommentare (3)


Du musst Dich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
  • bierbrauer

    Fortsetzung
    Vielleicht wird das angeblich vernunftbegabte Wesen Mensch es doch noch schaffen, das Ende seiner Art abzuwenden. Voraussetzung ist ein einheitlicher Lebensstandard bei allen Menschen, was mit Kapitalismus nicht in Einklang zu bringen ist. Ich habe mir schon bewiesen, dass ich auf nicht Lebensnotwendiges verzichten kann. Ob andere das auch können oder überhaupt wollen, darauf habe ich keinen Einfluss.

    Keine Rückmeldungen
    • bierbrauer

      Lieber Peter M.
      in der Natur hat es noch nie Vollkommenes im Bereich der Arten gegeben. Die Auslese nach Darwin hat das bewiesen. Das gilt auch für den homo sapiens. Es zeichnet sich ab, dass er wie die Saurier irgendwann von der Erdoberfläche verschwunden sein wird, wenn ER sich nicht an die gegebenen Verhältnisse anpassen kann. Und sein Genpool lässt vermuten, dass er das nicht kann. Denke nur an die Bevölkerungsexplosion. Als ich 1971 Abitur machte, so erinnere ich mich, lebten auf der Erde knapp 2 Milliarden Menschen. Wenn ich das Jüngeren erzähle, schauen Sie mich ungläubig an. Vielleicht erträgt die Erde 20 Milliarden Menschen. . Aber irgendwann läuft das Fass über.
      Der menschliche Geist hat Utopien ersonnen, um das schlimme Ende abzuwenden. Vernunft, Religionen, Kommunismus, Demokratie, Diktaturen, Genforschung usw. Besonders Letzteres ist mit Hoffnungen verknüpft, die auch niemand zu Ende gedacht hat.

      Keine Rückmeldungen
      • Dieser Kommentar wurde gelöscht

        • Peter M.
          Peter M.  •  Verfasser  •  2021-05-30 00:05:04

          Es ist gut, dass Sie es kritisch sehen. Aber unsere Wahrnehmung erkennt leider mmer nur das was es gerade sieht und hört. Wenn der Mensch tatsächlich so intelligent sind, dann kann ja das Geld abgeschafft werden. Sie wären nicht einmal in der Lage sich selber zu versorgen, geschweigedem die kleinste Schraube herzustellen. Weil wir alle in den Schulen verblödet und in die Geldabhängigkeit gebracht wurden, geht jeder früh auf seine spezialisierte Arbeit bekommt dafür Geld und wird dafür im Menschenzoo wie ein Baby gefüttert und gepflegt

          Keine Rückmeldungen