Zurück

Verminderung der abgeordneten Gelder

patryn57 patryn57  •  2021-05-14  •    3 Kommentare  • 

Mal vollkommen losgelöst davon, dass zu viele abgeordnete vorhanden sind ( 709 Abgeordnete ) und von denen die meisten sich nur in Listen für Gelder eintragen und nirgend auftauchen, müssen die Zusschüsse und Gelder dieser Abgeordneten unbedingt gesenkt werden.

Hier können normale Maßstäbe angesetzt werden wie sie in der Wirtschaft auch vorhanden sind. Zur monatlichen Diät von 10.083 Euro Brutto pro Monat erhalten Abgeordnete Zuwendungen in Höhe von 4497 Euro monatlich (völig egal ob diese benötigt werden oder nicht, es bedarf hierzu kein Nachweis). Hinzu kommt jährlich noch mal eine Kostenpauschale von bis zu 12.000 Euro extra  für ein 54 Quadratmeter großes Büro am Sitz des Bundestags. Für Handys, Laptops, Faxgeräte oder Büromaterial. Um ihre Aufgaben zu erledigen, haben Bundestagsabgeordnete natürlich Mitarbeiter. Um die zu bezahlen, stehen ihnen nochmals bis zu 22.436 Euro monatlich zur Verfügung. Das Geld erhalten die Abgeordneten allerdings nicht selbst. Die Abrechnung der Gehälter für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt durch die Bundestagsverwaltung.

Grob gerechnet sind das für jeden Abgeordneten pro Monat: 15.580 € (mehr als ein Facharzt) zzgl. 22.436 Euro für Angestellte = 38.016 €

Das ganze mal 709 Abgeordnete = 26.953.344 €

Und das sind nur die Bundestagsabgeordneten.

Hier muss eine Decklung her in Form von max. Abgeordneten, reduzierung des Einkommens auf einen verleichbares akademisches Niveau (z.b. Facharzt 7.000 Euro pro Monat und somit etwa die hälfte und tragen davon auch alle Kosten), Überprüfung der Teilnahme am Bundestag (z.B. durch digitales Einloggen am Platz), zwingende Vorbildung für entsprechenden Arbeitseinsatz (es kann nicht sein, dass jemand der Politik- und Rechtswissenschaften Studiert hat Verteidigungsminister wird und keinerlei Erfahrung oder Referenzen in diesem Bereich vorweisen kann. So ergeht es auf sehr vielen Posten der Politik. Nur weil jemand Jura studiert hat, kann man ihn nicht als Drogenschutzbeauftragen einsetzen usw.)

Kommentare (3)


Du musst Dich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
  • Peter M.

    Ein Abgeordneter ist eigentlich nichts anderes, als ein Klassensprecher. Es ist eine ehrenamtliche Täigkeit. Alle Bezüge sind Betrug und Schwindel. Da diese Bezüge Abgaben aus der Wirtschaft sind, macht es den Abgeordneten zum Zuhälter aller Sklavenhalter und Umweltzerstörer. Er hält diesen skrupellosen Menschen durch selbstgemachte Gesetze den Rücken frei und beschützt sie durch die Polizei. Ein Abgeordneter müsste ein Teil einer Kommune sein und sich in dieser an der Vorsorgung der Bevölkerung beteiligen. Es gab mal die Fabel von der Grille und den Ameisen, heute gibt es fast nur noch Grillen. Die Ameisen sind die Sklaven in unseren Kolonialstaaten bzw. andere Tiere und Pflanzen, welche wir ausbeuten und verkaufen.

    Keine Rückmeldungen
    • Walter Waldorf

      Abgeordnete müssen in die Lage versetzt werden, ihr Mandat, unabhängig und bestmöglich, auszuüben.
      Welche Bezüge und sonstige Zuwendungen dazu notwendig sind, sollten in regelmäßigen Abständen, von unabhängiger Stelle, überprüft und nach festen, nachvollziehbaren Kriterien festgelegt werden. Um das Vertrauen in die Abgeordneten wieder zu stärken ist es notwendig die Rechte, Pflichten und Verhaltensregeln für Abgeordnete, vor allem im Hinblick auf Lobbyismus und Korruption zu überarbeiten. Die Möglichkeit zur Überwachung und Ahndung von Verstößen, sollte erweitert und konsequent genutzt werden.
      Der Forderung nach einer zwingenden Vorbildung muss ich widersprechen. Politik von Bürgern für Bürger.
      Hier werden die Abgeordneten auch von den verschiedenen Abteilungen der Bundestagsverwaltung unterstützt.
      Wohin der Druck führt, nur mit entsprechendem, akademischen Abschluss aufsteigen zu können, zeigen uns die zahlreichen Plagiatsvorwürfe.

      Keine Rückmeldungen
      • Peter M.

        Dennoch ist doch alles sowieso nur ein absurdes Spiel. Wenn Sie einmal alles hinterfragen, erkennen Sie deutlich, dass diese mit der wahren Welt / Natur absolut nichts zu tun hat und unser Gehirn nur irgendwelche Primärdaten wiedergibt. Politik / Demokratie / Wirtschaft / Geldabhängigkeit / das Monopoly um den Planeten Erde und seine Geschöpfe wurden uns nur andressiert bzw. falsch vorgelebt. Als Baby waren wir noch völlig „normal“. Unser Gehirn ist manipuliert und wurde in dieses „Spiel“ interniert. Siehe auch unter „Das Universum und die Dummheit des Menschen,...“

        Keine Rückmeldungen