Zurück

Kein Erwerb v. Grund + Boden + Firmen mittels kriminellem und anonymem Geld

Wohin geht die Welt!? Wohin geht die Welt!?  •  2021-04-17  •    5 Kommentare  • 

Der anonyme Kauf und Besitz von Grund und Boden, Firmen und Beteiligungen, der das zum Teil kriminell "erworbene" Geld legalisiert und deren apersonalisierten Besitzer in die Lage versetzt die Gesellschaft per unsichtbarer Lobby zu beeinflussen, zu steuern, zu erpressen ist zu unterbinden und rückwirkend aufzudecken und durch Überführung in staatlichen Besitz zu regalisieren.

Anzustrebendem gesellschaftlichem Besitz an Luft, Wasser und Boden zur Nahrungsgüterproduktionist (hiervon ausgenommen lokaler! bäuerlicher forstwirtschaftlicher Besitz an Grund und Boden) sichert die Vermeidung sich immer weiter pervertierender anonym privater Aneignung an den gesellschaftlichen Grundlagen des menschlichen Lebens!

Kommentare (5)


Du musst Dich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
  • R.T.

    Grund ( Boden ), Luft und Wasser sollten immer Allgemeingut bleiben. Immer! Beim Boden könnte man auch eine Pacht auf bestimmte Zeit denken.

  • Jürgen Bauer

    Kein Acker- und Bauland an Finanzjongleure und Fondsgesellschaften, der Staat und die Kommune müssen das Vorkaufsrecht haben und der Verkauf an Konzerne und Spekulanten muss verboten werden.

    Keine Rückmeldungen
    • Wohin geht die Welt!?

      Derzeit steigt die Zahl der „Anlage“ kriminell erworben Geldes in Sach- und Vermögenswerte exponentiell, die dieses Geld „rein“ waschen. Damit übernimmt das organisierte Verbrechen die Macht der Gesellschaft wie es bis dato das „saubere“ Geld tat. Stoppen wir das, ehe wir uns den sicherlich anderen wichtigen Fragen zuwenden, bevor diese sich nach Übernahme der Gesellschaft durch das organisierte Verbrechen gar nicht mehr stellen!

      Keine Rückmeldungen
      • Peter M.

        Nicht nur dass der Primate Mensch den Planeten und andere Geschöpfe als sein Privatbesitz betrachtet, er will über den Planeten und alle Wesen herrschen, ihn ausbeuten , zu Götzen verarbeiten und verkaufen. Er zerstört dazu jegliche Lebensräume anderer biologischer Gewächse, tötet jegliche Nahrungskonkurrenten bzw. verspeist sie selber oder vergast sie mit Biowaffen. Wer sich nicht integriert, unterordnet oder beteiligt, wird bestraft, ausgestoßen oder wird eingesperrt. Frauen sind nur noch eine Ware. Gleichzeitig vermehrt er sich in das Unendliche. Der Mensch hat nichts, aber auch garnichts mit einem vernunftgesteuertem Gewächs oder der Krönung der Schöpfung zu tun, sondern ist über sein Bewusstsein größenwahnsinnig und geistesgestört. Wir sind die Geschwürzellen des Organismus "Erde" und mit unseren Waffen und Maschinen die Zombies, welche den Planeten übernommen und zerstört haben. Wir sollten uns endlich wieder als Teil der Natur / Gotte begreifen und dessen Prinzip unterordnen.

        Keine Rückmeldungen